Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Februar 2018

Liebe Freund_innen und Mitgliedsorganisationen des Landesjugendrings,

wir freuen uns, euch unseren Newsletter für den Februar präsentieren zu können und euch mit den aktuellesten Informationen über unsere Arbeit, Fördermittel, Veranstaltungen zur Jugend(verbands)arbeit, mit Stellenausschreibungen sowie allerhand Tipps versorgen zu können. Lest fleißig und genießt die (Ferien)zeit bei Schnee und Sonne!

Euer Team des Landesjugendring Brandenburg e.V.

Die Themen im Überblick:

Aus dem Landesjugendring

Aus unserer Reihe "Gewusst wie! Grundlagenwissen für Vorstände in Jugendverbänden"
Leider muss Modul 1 "Es wird schon nix passieren. Aufsichtspflicht, Haftungs- und Versicherungsfragen" ausfallen. Es wir einen Nachholtermin geben! Dieser findet am 20. Oktober 2018 statt.
weitere Informationen

Nächster Termin: 10. März 2018 | Potsdam
"Paragraphen-Dschungel und Vertragswirrwar? Durchblick im Vereins- und Arbeitsrecht" mehr dazu im Veranstaltungskalender
Alte Adresse – frischer Look! Neue Homepage des LJR
Wir haben unsere Homepage überarbeitet. Wir freuen uns sehr über unser neues Gewand und noch mehr darüber, dass wir euch wieder im vollen Umfang mit allen Informationen rund um die Jugendverbandsarbeit und eure Mitgliedschaft im Landesjugendring Brandenburg e.V. versorgen können! Klickt euch durch unter www.ljr-brandenburg.de!
Weitere Auskünfte zur Jugend(verbands)arbeit erteilt gern:
Annekatrin Friedrich | Referentin
E-Mail: annekatrin.friedrich@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-34

Zeitwerk

Jugendprogramm Zeitensprünge 2018/2019 | Bewerbung bis 5. Mai 2018
Unser Projekt für junge Forscher_innen zwischen 12 und 21 Jahren geht in eine neue Runde! Im Geschichtsbuch kommt euer Wohnort nicht vor? Ihr fragt euch……welche Spuren des letzten Jahrhunderts es in eurer Region zu entdecken gibt? Wie haben meine Eltern ihre Jugend in unserem Ort erlebt? Welche besonderen Lebensumstände haben meine Großeltern geprägt? Diesen und anderen Fragen gilt es bei „Zeitensprünge“ nachzugehen! Entdeckt mit uns Geschichte vor Ort!
weitere Information und Bewerbung
Weitere Auskünfte zur Jugendgeschichtarbeit erteilt gern:
Sandra Brenner | Referentin
E-Mail: sandra.brenner@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-39

Freiwilligendienste

Bewerbungsphase für Einsatzstellen 2018/19 läuft noch bis 15. Februar
Einrichtungen, die ab September – wieder oder zum ersten Mal - Einsatzstelle für das FÖJ, FSJ oder BFD beim Trägerwerk werden wollen, können sich noch bis 15. Februar bewerben. Für FSJ und FÖJ werden dafür das Stammblatt und eine pädagogische Konzeption benötigt, für das BFD reicht bei schon bestehenden Einsatzstellen eine kurze formlose Rückmeldung per Mail. Wir freuen uns auf alte und neue, spannende Einsatzstellen! 
weitere Information und Download Stammblatt
Weitere Auskünfte zu den Freiwilligendiensten erteilen unsere Referent_innen.
Die Ansprechpersonen für FSJ, FÖJ und BFD findet ihr auf der Homepage des Trägerwerks.
Tel.: 0331-62075-30

Wettbewerbe & Förderung

Wettbewerbe
Vorschlagsphase bis 1. März 2018
Preis für Mut und Verständigung
Der Preis für Mut und Verständigung würdigt beispielhaftes Handeln gegen rassistische Diskriminierung und Gewalt und den Einsatz für ein friedliches, respektvolles Miteinander. Er wird im Sommer 2018 vom Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg vergeben. Sendet eure Vorschläge ein!
weitere Information
Bewerbung bis 8. April 2018
Smart Hero Award 2018
Bereits zum fünften Mal suchen die Stiftung Digitale Chancen und Facebook smarte Heldinnen und Helden. Das sind Menschen und Organisationen, die ihr ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media umsetzen. Smart steht dabei für den klugen Einsatz von Social Media für Anerkennung, Respekt und Toleranz.
weitere Information
Projektförderung
ab sofort beantragen
Förderprogramm „FreiRäume 2018“
Das MBJS Brandenburg fördert die Gestaltung und Ausstattung von Spiel- und Bewegungsflächen an Jugendfreizeiteinrichtungen, so zum Beispiel Basketballanlagen, Skaterbahnen und Bolzplätze. Anträge können amtsfreie Gemeinden und Ämter mit weniger als 15.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ab sofort und bis zum 30. September 2018 stellen. Die Jugendlichen sind aktiv an der Planung und Umsetzung zu beteiligen.
weitere Information

Veranstaltungskalender

Für Jugendliche und junge Erwachsene
10. März 2018 | Potsdam
Paragraphen-Dschungel und Vertragswirrwarr? Durchblick im Vereins- und Arbeitsrecht
Unsere Reihe „Gewusst wie! Grundlagenwissen für Vorstände in Jugendverbänden geht in die zweite Runde. Die Themen diesmal: Vereinsgründung, eingetragener Verein, juristische Personen, Satzung, Geschäftsordnung – hier ploppen doch einige Fragezeichen auf! Wir erläutern, was es im Vereinsleben zu beachten gilt, wie man Verträge aufsetzt und was aus arbeitsrechtlicher Sicht durch den Vorstand zu leisten ist. Diese und weitere Fragen werden wir beantworten und für Klarheit statt Wirrwarr sorgen! Referentin: Andrea Köhler, Rechtswissenschaftlerin & ehemaliges Vorstandsmitglied des BDKJ
weitere Information
Für Fachkräfte und Multiplikator_innen
16.-18.02.2018 | Werneuchen
JBS Kurt-Löwenstein: Teameinstiegsseminar
Teameinstiegsseminar für alle, die gerne über eine Hospitation im Honorarteam einsteigen möchten. Bei dem Wochenendseminar möchte die Jugendbildungsstätte Interessierte über Ideen und Grundlagen der Bildungsarbeit informieren, einen Einblick in die Arbeitsweise und Methodik geben und Interessierte mit der Bildungsstätte vertraut machen.
weitere Information
17. Februar 2018 | Cottbus
Fachtag „Lesben, Schwule, Trans* in Brandenburg – gestern und heute“
Im Rahmen des Fachtags wird der erste Teil einer Wanderausstellung vorgestellt, in der es um Alltagserfahrungen von LST* im Bundesland geht - um Emanzipations- und Bewegungsgeschichte, Diskriminierung, Gewalt und Widerständigkeiten. Anschließend geht es in den Austausch über Inhalte des zweiten und dritten Teils der Ausstellung.
Programm und Anmeldung per E-Mail
12./13. März 2018 | SFBB Berlin | Anmeldung bis 14. Februar
Erreichbarkeit und Beteiligung junger Menschen im ländlichen Raum

Die LAG „Jugendkoordination“ lädt Jugendkoordinator*Innen und Jugendsozialarbeiter*Innen aus dem ländlichen Raum zur diesjährigen Fortbildung ein. Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Erfolgreiche Beteiligungsmethoden und –felder

  • Wissensvermittlung und Fachaustausch zu Basiswissen, Handwerkszeug und Rahmenbedingungen

  • Jugendarbeit im Netz – virtuelle Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

  • Möglichkeiten der digitalen sozialen Arbeit 

Weitere Informationen bei Jana Köstel/LAG Jugendkoordination | Tel.: 033200 827 50| E-Mail

23. bis 25. März 2018 | Wünsdorf/Zossen bei Berlin
Phoenix-Anti-Rassismus-Training

Zu diesem Wochenendseminar laden wir Mitglieder der deutschen Mehrheitsgesellschaft ein, um ihre eigenen Prägungen durch das System des Rassismus und ihr Verhalten zu reflektieren, um die Geschichte und die Wirkungsweise des Rassismus näher kennen zu lernen und gemeinsam an Strategien für eine Kultur der Verständigung und Begegnung zu arbeiten.Das Seminar wird durch den Verein phoenix e.V. geleitet.
weitere Information


Stellenausschreibungen

Stellenausschreibungen der Stiftung für Engagement und Bildung e.V.
Die in Potsdam ansässige Stiftung für Engagement und Bildung e.V. hat mehrere Stellenausschreibungen veröffentlicht. Gesucht werden:
eine Buchhalterin/ einen Buchhalter in Teilzeit ab sofort
zwei Projektrefenten/ Projektreferentinnen ab sofort
und ein_e Freiwillige/r im Bundesfreiwilligendienst.

Tipps, Tools & Wissen

OnlinInformationsplattform zu den Bürgermeister_innen-Wahlen 2018 in Brandenburg
In Brandenburg gilt das Wahlrecht ab 16 Jahren! Deshalb ist dieses Angebot auch für Jugendliche interessant. Findet alle Infos zu Kandidierenden und Terminen sowie Antworten zu grundsätzlichen Fragen rund um die Bürgermeisterwahlen.
weitere Information

Methoden-Broschüre: „Spiele (fast) ohne Worte“
Im Rahmen des Projekts „Vom FÜR zum MIT“ des Landesjugendring Berlin ist gemeinsam mit der Jugendbildungsstätte Kaubstraße eine Broschüre mit 23 Spielen entstanden, die sich an Ehren- und Hauptamtliche in der Arbeit mit jungen Geflüchteten richtet. Die vielfach erprobten Übungen, Spiele und Warm-Ups kommen (fast) ohne Sprache aus und funktionieren mit kurzer, unkomplizierter Anleitung.
bestellen
Lernen aus der Geschichte: Der Völkermord an Herero und Nama in der außerschulischen Bildungsarbeit
Dieses Angebot der Stiftung für Engagement und Bildung e.V. möchte Jugendliche in ihrer Lebenswelt abholen und sie für das historische Lernen begeistern. Gemeinsam soll folgenden Fragen nachgegangen werden:
  • Welches Wissen und welche unterschiedlichen Erinnerungen bestehen in der heutigen deutschen Gesellschaftnoch über den Völkermord an Herero und Nama bzw. Damara zwischen 1904 und 1908 im damaligen kolonialen Deutsch-Südwestafrika?
  • Wie gedenken eigentlich die Hinterbliebenen dieser Gräueltaten?
  • Warum ist es aus deutscher Sicht heute wichtig, dies zu thematisieren?
weitere Information
Argumentationshilfen zum Thema Naturschutz und Rechtsextremismus
Das Thema Naturschutz wurde schon während der NS-Zeit politisch instrumentalisiert, aber auch die neue Rechte setzt sich für die Natur ein. Woher das kommt und wie man damit umgehen kann, ist Inhalt dreier kostenfreier Broschüren:
  • Die Natur des rechtsextremistischen Lebensstils – eine kritische Analyse seiner Ideologie herunterladen
  • Naturschutz gegen  Rechtsextremismus - eine Argumentationshilfe herunterladen
  • Klartext gegen rechtsextreme Ökosprüche herunterladen

weitere Information

Prävention von und bei Sexismus & sexualisierter Gewalt für Veranstalter*innen von Partys, Festivals und anderen Events
Sexismus bzw. sexualisierte Gewalt beschäftigen Fachpersonen aus den Bereichen Mädchen*- und Frauen*politik schon lange. Eine breite Öffentlichkeit erlangt das Thema Sexismus und sexualisierte Gewalt, vor allem mit Bezug auf den öffentlichen Raum bei Festivals, Partys und Veranstaltungen, erst seit kurzem. Eine Handreichung der LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg bietet Ansatzpunkte und Hilfestellung für Veranstalter*innen.
weitere Information

Impressum
Landesjugendring Brandenburg e.V.
Breite Straße 7a | 14467 Potsdam
V. i. S. d. P.: Melanie Ebell
Redaktion: Annekatrin Friedrich
E-Mail: newsletter@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331 620 75 34

Die Einsendung von Newsletterbeiträgen kann per E-Mail bis zum 28. des jeweiligen Vormonats vorgenommen werden.

Weitere Informationen zum Landesjugendring Brandenburg e.V. unter www.ljr-brandenburg.de oder bei Facebook.
Wenn Sie den LJR-Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier kostenlos abbestellen.