Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

September 2018

Liebe Mitgliedsorganisationen,
liebe Freund*innen des Landesjugendrings,

zurück aus der Sommerpause versorgt euch unser Newsletter wieder mit den neusten Informationen und Tipps aus dem Landesjugendring sowie zu Veranstaltungen, Fördermitteln und Stellenausschreibungen im Bereich der Jugend(verbands)arbeit. Viel Spaß beim Lesen! 

Liebe Grüße
Euer Team des Landesjugendring Brandenburg e.V.

Die Themen im Überblick:

Aus dem Landesjugendring

Gewusst wie! weitere Module im September...
Viele junge Engagierte finden früher oder später den Weg in den Vorstand ihres Vereins oder Verbandes. Unsere Qualifizierungsreihe möchte Vorstände in Jugendvereinen und -verbänden für ihre Aufgaben vorbereiten. Schritt für Schritt lernen die jungen Engagierten in ihrem Verband zu wirken und für den Verband zu gestalten. Das Angebot ist auch für Hauptamtliche offen. Weitere Informationen im Veranstaltungskalender.
Wir suchen Kooperationspartnerschaften für den Kommunal-Wahl-Check!
Auch wenn die Kommunal-Wahl 2019 noch weit weg erscheint, machen sich der Landesjugendring Brandenburg e.V. und Arbeitskreis der Stadt- und Kreisjugendringe Brandenburg bereits auf den Weg, ein Onlineangebot für Jungwähler*innen vorzubereiten. Nach den Sommerferien führen wir in ganz Brandenburg Workshops zur Entwicklung von Fragen für unser Onlineprojekt durch. Hierfür suchen wir in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt Kooperationspartnerschaften! Natürlich können sich auch alle anderen Kommunen bei uns melden! Lest mehr zum Projekt.
Weitere Auskünfte zur Jugend(verbands)arbeit erteilt gern:
Annekatrin Friedrich | Referentin
E-Mail: annekatrin.friedrich@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-34

Zeitwerk

Workshopwoche für Jugendliche "Erinnerung anpacken!"
Während der Herbstferien führen der LJR, der Arbeitskreis der Stadt- und Kreisjugendringe in Brandenburg und die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück eine spannende Workshopwoche für junge Menschen durch. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, wie wir angesichts der immer kleiner werdenden Zahl von Zeitzeug*innen neue und zeitgemäße Wege der Erinnerung begehen können. Weitere Informationen finden sich im Veranstaltungskalender.
Wir suchen Verstärkung für das Zeitwerk!
In den nächsten drei Jahren erhalten wir eine zusätzliche Förderung durch die AKTION MENSCH. Daher vergrößern wir uns. Spätestens zum 1. November 2018 suchen wir  
  • eine*n Referent*in für lokale Jugendgeschichtsarbeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • sowie eine*n studentische*n Mitarbeiter*in mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 6 Stunden.
 Weitere Informationen finden sich in den Stellenausschreibungen
Weitere Auskünfte zur Jugendgeschichtarbeit erteilt gern:
Sandra Brenner | Referentin
E-Mail: sandra.brenner@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-39

Juleica und Ehrenamt

12./13. Oktober 2018 | Blossin
JULEICA + Referent*innentreffen"WERKEN STATT TAGEN!"
Wir wollen Euch recht herzlich zum
Juleica+Referent*_innentreffen „WERKEN STATT TAGEN!“
am 12./13. Oktober 2018 in das Jugendbildungszentrum Blossin e.V. einladen, um ehrenamtliches und junges Engagement in Brandenburg zu stärken und die Akteure*_innen besser zu vernetzen. Diesmal werden wir werken statt tagen! Erfahrt mehr im Veranstaltungskalender
Weitere Auskünfte zu Juleica und Ehrenamt erteilt gern:
Julia Riedel | Referentin
E-Mail: julia.riedel@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-55

Fachstelle Perspektiven

Ein neues Gesicht in der Fachstelle Perspektiven
Hallo zusammen,

ich bin Daniela und vertrete seit dem 1. August Sara-Marie Ruthenberg in der Fachstelle Perspektiven beim Landesjugendring Brandenburg e.V.. Ich freue mich sehr auf die bevorstehenden Aufgaben, denn in transkulturellen Zusammenhängen, in der kinder- und jugendgerechten Menschenrechtsbildung, der Empowerment- und Antidiskriminierungsarbeit bewege ich mich schon lange und leidenschaftlich gerne. Die letzten Jahre verbrachte ich in der Schweiz und arbeitete dort mit unbegleiteten minderjährigen geflüchteten Menschen. Zuvor leitete ich eine interkulturelle Mädchen- und Fraueneinrichtung in Berlin Neukölln. Und auch im Landkreis Oberhavel war ich einst anzutreffen. Dort koordinierte ich für den Kreisjugendring die Sozialarbeit an Schulen und engagierte mich ehrenamtlich in der jugendpolitischen Bildungsarbeit. Kreativ und ehrlich gestaltete Verbindungen zwischen Menschen verschiedenster Hintergründe und Herkünfte sind ein kraftvolles Gewürz für gemeinsames Wirken und für Veränderungsprozesse.

Ich freue mich auf die bevorstehenden Begegnungen und Aufgaben in einem so vielseitigen Netzwerk!
19. Oktober 2018 | Potsdam
Über_Lebenswirklichkeiten: Junge Geflüchtete in Brandenburg
In Brandenburg leben aktuell über 8000 Kinder und Jugendliche aus geflüchteten Familien. Das Engagement seitens der Jugendarbeit ist beeindruckend groß, der Unterstützungsbedarf für die Jugendlichen enorm. Im Rahmen des Fachtags fragen wir, was junge Menschen, die ihre Herkunftsländer verlassen mussten, tatsächlich benötigen, um im Ankunftsland psychische Entlastung sowie das Gefühl von einem „Ankommen“ zu erfahren. Erfahrt mehr im Veranstaltungskalender.
Weitere Auskünfte zu den Projekten der Fachstelle Perspektiven erteilt gern:
Daniela Rohleder | Referentin Fachstelle Perspektiven
Email: perspektiven@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-54

Freiwilligendienste

Neuer Freiwilligendienst-Jahrgang beginnt!
Wir freuen uns, am 3. September offiziell unsere neuen Freiwilligen im FÖJ, FSJ und BFD für den Jahrgang 2018/19 zu begrüßen. Herzlich Willkommen beim Trägerwerk und auf ein gutes gemeinsames Jahr!
Weitere Auskünfte zu den Freiwilligendiensten erteilen unsere Referent*innen.
Die Ansprechpersonen für FSJ, FÖJ und BFD findet ihr auf der Homepage des Trägerwerks.
Tel.: 0331-62075-30

Wettbewerbe & Förderung

Wettbewerbe
Bewerbung bis 14. Oktober 2018
Brandenburger Integrationspreis 2018
Ab sofort können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Unternehmen und Kommunen für den Integrationspreis 2018 bewerben oder dafür vorgeschlagen werden. Der Preis ist mit einer Gesamtsumme von 5.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist endet am. Die Preisverleihung wird im Januar 2019 stattfinden.weitere Informationen
Projektförderung
Bewerbung bis 30. September 2018
Beteiligungs-Fonds des Deutschen Kinderhilfswerkes
Für Initiativen, Vereine und Projekte der Kinder- und Jugendarbeit besteht noch bis zum 30. September 2018 die Möglichkeit, einen Antrag bei den Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes zu stellen und bis zu 5.000 Euro zu erhalten. Ziel der Förderfonds ist die Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen unter dem Beteiligungsaspekt. weitere Informationen
Bewerbung bis 31. Oktober 2018
„Mehr Mut zum Ich“ – Förderung von Mädchen-Projekten
Ziel des Förderfonds „Mehr Mut zum Ich“ ist die Finanzierung von Projekten, die sich im Rahmen von sozialer Arbeit mit Mädchen und ihren Müttern speziell dem Thema „Selbstwertgefühl von Mädchen“ widmen. weitere Informationen
Bewerbung fortlaufend
Kultur trifft Digital
Mit dem Projekt ermöglicht die Stiftung Digitale Chancen sozial- und bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren das Erleben und Gestalten kultureller Werke mit Hilfe digitaler Medien. Es setzt sich aus einem eintägigen digitalen Orientierungsparcours und einem darauf aufbauenden zwei- bis fünftägigen kreativen medienpraktischen Workshop zusammen und soll in Kooperation mit mindestens zwei lokalen Partnern als „Bündnis für Bildung“ stattfinden. Diese Partner können Familien-, Freizeit- oder Jugendeinrichtungen sowie Kultureinrichtungen oder Freiwilligenagenturen sein. Es werden fortlaufend interessierte Einrichtungen gesucht, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und Lust haben, gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen medienpraktische Projekte durchzuführen.www.kultur-trifft-digital.de

Veranstaltungskalender

Für Jugendliche und junge Erwachsene
29./30. September 2018 | Alt Buchhorst
Die JuLeiCa- Aufbauschulung für Jugendleiter*innen zum Thema Sexualität, Gender und Partnerschaft
Hast du als Gruppenleiter*in auch schon mal Situationen erlebt, in denen du dachtest- Jetzt wäre es gut mehr über das Thema Sexualität und sexuelle Entwicklung von Heranwachsenden zu Wissen? Hast du den Eindruck das Geschlechterrollen maßgeblich unseren Leben und Alltag beeinflussen? Oder suchst du nach neuen Input für den Gruppenalltag? Bist du Multiplikator*in für Gruppenleiter*innen und teamst auf JuLeiCa-Schulungen? Brauchst du eine Aufbauschulung, um deine JuLeiCa verlängern zu können? Veranstaltungsflyer
28. Okotber bis 2. November 2018 | Fürstenberg/Havel
Workshopwoche für Jugendliche "Erinnerung anpacken!"
Im Rahmen einer spannenden Workshopswoche für junge Menschen steht die Frage im Mittelpunkt, wie wir angesichts der immer kleiner werdenden Zahl von Zeitzeug*innen neue und zeitgemäße Wege der Erinnerung begehen können. weitere Informationen und Anmeldung
Für Fachkräfte und Multiplikator*innen
Gewusst wie! Grundlagenwissen für Vorstände und Jugendverbänden
Viele (junge) Engagierte finden früher oder später den Weg in den Vorstand ihres Vereins oder Verbandes. Unsere Qualifizierungsreihe möchte Vorstände in Jugendvereinen und -verbänden für ihre Aufgaben vorbereiten. Schritt für Schritt lernen die jungen Engagierten in ihrem Verband zu wirken und für den Verband zu gestalten. Das Angebot ist auch für Hauptamtliche offen.

Termine

22. September 2018
Frei und willig? Gelingendes Ehrenamtsmanagement

20. Oktober
Es wird schon nix passieren! Aufsichtspflicht, Haftungs- und Versicherungsfragen

17. November 2018
Reden ist Silber, Schweigen ist Schrott! Strategisch kommunizieren und lobbyieren

weitere Informationen und Anmeldung
13. September 2018 | Blossin
Fachtag "Bombengürtel statt Bomberjacke"
EU, Bund und Länder investieren große Summen in die Verhinderung extremistischer und radikaler Tendenzen in der Gesellschaft. Neben politisch motiviertem Extremismus liegt zunehmend ein Fokus auf religiös begründeter Radikalisierung. Eher aktionistisch wird der Jugendarbeit dabei eine präventive Funktion zugeschrieben, ohne zu prüfen, ob sie dieser Erwartung standhalten kann. Der Fachtag greift aktuelle Entwicklungen in Europa, Deutschland und Brandenburg auf, um tatsächliche Potenziale präventiver Angebote zu eruieren.weitere Informationen
17./18. September 2018 | Göttingen
Konferenz: Demokratiestärkung auf dem Land
Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Bundesverband mobile Beratung e.V. laden zur bundesweiten Konferenz "Was blüht dem Dorf? Impulse zur Demokratiestärkung auf dem Land" ein. Auf der Konferenz werden demokratiegefährdende Entwicklungen in ländlichen Räumen und deren Besonderheiten beleuchtet sowie positive Praxisbeispiele vorgestellt.weitere Informationen
24. bis 28. September 2018
Online Stiftungswoche – 10 kostenlose Webinare für Stiftungen und Vereine
Ein Thema für alle Non-Profits: Das Geld. Wie kommt man sinnvoll und sicher zu mehr Spendern, Einnahmen oder Ertrag und erzielt positive Wirkung? Vom 24. bis 28. September 2018 greift die Online-Stiftungswoche diese Fragen auf. Namhafte Referentinnen und Referenten vermitteln unter dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ Wissen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Mehr Infos gibt es weitere Informationen
zum Vormerken: 28. September 2018 | Potsdam
Präsentation der Jugendstudie „Aufwachsen in Brandenburg“
Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport lädt zum Thema „Aufwachsen in Brandenburg“ zu einem DialogForum ein. Dieser Termin ist der Auftakt für weitere Fachveranstaltungen zur Situation von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Bildung, Jugend und Sport. Diese und die folgenden Veranstaltungen dienen dem Erfahrungsaustausch und der Definition von weiteren Handlungsbedarfen. Eine Einladung mit dem Programm und weiteren Informationen werden in Kürze veröffentlicht.
8. Oktober 2018 | Berlin
Über uns – ohne uns…?“ Vielfaltserfahrungen in der Gedenkstättenpädagogik | 15. Berlin-Brandenburgisches Forum für zeitgeschichtliche Bildung
Im Rahmen des Forums soll das Gespräch über Vielfalt in der historischen Vermittlungsarbeit angeregt werden. Wie sieht außerschulische Bildungsarbeit aus, die Vielfalt mitdenkt – Vielfalt in den Schulklassen, im Team der Lehrkräfte, bei der pädagogischen Begleitung in den Gedenkstätten, bei der Auswahl der Themen und Methoden und im Sinne der Barrierefreiheit? weitere Informationen
12./13. Oktober 2018 | Blossin
JULEICA + Referent*innentreffen"WERKEN STATT TAGEN!"
Im Rahmen des Juleica+Referent*innentreffens werden ehrenamtliches und junges Engagement in Brandenburg gestärkt und Akteur*innen (weiter)vernetzt. Diesmal werden wir werken statt tagen! Gemeinsam wollen wir mit euch Youtube Tutorials abdrehen, eine digitale Erlebnistour entwickeln und außerdem das Thema rechtliche Grundlagen ordentlich aufpolieren. Um weiteren Ideen und Prozessen Raum zu geben, laden wir euch zum gemeinsamen Tagesausklang ein und haben uns hierfür für euch ein außergewöhnliches Abendprogramm einfallen lassen. Am nächsten Morgen werden wir beim Arbeitsfrühstück und während einer kollegialen Beratung wieder neue Ideen auftischen! weitere Informationen
12. Oktober 2018 | Potsdam
Girls just wanna...participate! Fachtag zum 25jährigen Jubiläum der KuKMA
Im Jahr 1993 hat sich die KuKMA als gleichstellungs-  und mädchenpolitische Fachstelle auf Landesebene gegründet. Seitdem leistet sie wichtige Arbeit im Bereich der Fachberatungen, als Vernetzungs- und Koordinationsstelle, als Infoportal rund um Mädchenarbeit und setzt sich aktiv für die Belange von Mädchen und jungen Frauen in Brandenburg ein. Auf dem Fachtag wollen wir miteinander ins Gespräch kommen, uns gegenseitig als Inspirationsquelle dienen und zusammen neue Projektideen entwickeln. weitere Informationen
18. Oktober 2018 | Potsdam
Über_Lebenswirklichkeiten: Junge Geflüchtete in Brandenburg
In Brandenburg leben aktuell über 8000 Kinder und Jugendliche aus geflüchteten Familien. Das Engagement seitens der Jugendarbeit ist beeindruckend groß, der Unterstützungsbedarf für die Jugendlichen enorm. Im Rahmen des Fachtags fragen wir, was junge Menschen, die ihre Herkunftsländer verlassen mussten, tatsächlich benötigen, um im Ankunftsland psychische Entlastung sowie das Gefühl von einem „Ankommen“ zu erfahren. weitere Informationen und Anmeldung

Stellenausschreibungen

Sozialpädagog_in/ Sozialarbeiter_in für Jugendkoordination
Der NIX e.V. ist ein freier Träger der Jugendhilfe und seit 1994 auf dem Gebiet der Jugendhilfe tätig. Zur Umsetzung eines Angebotes der Jugendkoordination im Amt- Döbern- Land suchen wir eine*n Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagog*in mit einem Stellenumfang von 0,5 Stellenanteilen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden. Stellenausschreibung
Bewerbung bis 23. September 2018
Referent*in und Studentische Mitarbeiter*in lokale Jugendgeschichtsarbeit
Das Zeitwerk - die Beratungsstelle für lokale Jugendgeschichtsarbeit - im Landesjugendring Brandenburg e.V. sucht spätestens zum 1. November 2018

eine*n Referent*in für lokale Jugendgeschichtsarbeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, Stellenausschreibung

sowie eine*n studentische*n Mitarbeiter*in mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 6 Stunden, Stellenausschreibung.
Bewerbung bis 23. September 2018
Jugendbildungsreferent*in
Villa Fohrde e.V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 1.1.2019, (auf Grund der Projektlaufzeit bis 31.12.2022 befristet) eine*n Jugendbildungsreferent*in (75%) im Bereich Erinnerungskultur und Teilhabe mit Schwerpunkt Inklusion. Stellenausschreibung

Tipps, Tools & Wissen

Broschüre "Jugend-Demografie-Dialog" zum ländlichen Aufwachsen Jugendlicher
Die AG „Jugend gestaltet Zukunft“ setzte im Rahmen der Demografiestrategie der Bundesregierung ihren Schwerpunkt auf gelingendes Aufwachsen in ländlichen Regionen. Ziel war es, Jugendliche und deren Belange aktiv in die Demografiestrategie einzubinden. Um auch andere interessierte Landkreise oder Kommunen dazu zu motivieren und dabei zu unterstützen, Jugendbeteiligung zu realisieren, ist die vorliegende Broschüre erarbeitet worden. Sie bietet eine Übersicht über Methoden, Werkzeuge und Umsetzungshilfen für die eigenständige Durchführung und nachhaltige Etablierung von Jugendbeteiligungsprozessen. Die Broschüre "Jugend-Demografie-Dialog" steht auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Gesundheit zum Download zur Verfügung und kann dort auch bestellt werden. 
 Spiel zu Codes der rechtsextremen Szene
IIn der rechtsextremen Szene gibt es etliche Symbole und Codes. Mal wird auf den Nationalsozialismus Bezug genommen, mal auf die germanische Mythologie. Im fluter-Heft zum Thema „Nazis“ ist dazu ein Schaubild erschienen. Für bpb.de wurde es in ein Spiel übersetzt.

Impressum
Landesjugendring Brandenburg e.V.
Breite Straße 7a | 14467 Potsdam
V. i. S. d. P.: Melanie Ebell
Redaktion: Annekatrin Friedrich
E-Mail: newsletter@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331 620 75 34

Die Einsendung von Newsletterbeiträgen kann per E-Mail bis zum 28. des jeweiligen Vormonats vorgenommen werden.

Weitere Informationen zum Landesjugendring Brandenburg e.V. unter www.ljr-brandenburg.de oder bei Facebook.
Wenn Sie den LJR-Newsletter (an: annekatrin.friedrich@ljr-brandenburg.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier kostenlos abbestellen.