Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Mai 2018

Liebe Freund_innen und Mitgliedsorganisationen des Landesjugendrings, 

endlich - die Sonne treibt das Thermometer dieser Tage gen absoluter Wohlfühltemperatur und macht auch die meisten Mitmenschen glücklicher und freundlicher. Ein Hauch von Sommer weht auch durch unseren Newsletter. So findet ihr z.B. erste Infos zum "Schöner leben ohne Nazis - Sommer der Stars" sowie zahlreiche tolle Seminar und Freizeitangebote für Jugendliche und junge Erwachsene. 

Also, holt euch ein Eis und lest fleißig! 

Liebe Grüße
Euer Team des Landesjugendring Brandenburg e.V.

Die Themen im Überblick:

Aus dem Landesjugendring

Endlich geht es wieder los – Schöner leben ohne Nazis geht auf Tour!
Am 22. Mai gebinnt die diesjährige Schöner leben ohne Nazis-Tour in Oranienburg. Beim Auftakt zum Sommer der Stars erwarten euch viele tolle Workshops sowie ein Konzert von Microphone Mafia und Esther Bejarano. Gastgeber für den ersten Termin ist der Kreisjugendring Oberhavel. Wir freuen uns riesig darauf! zur Veranstaltung

Die Planung weiterer Termine befindet sich gerade noch in der heißen Phase. Ihr dürft aber bald mit weiteren Informationen rechnen. Wir sollen auch bei euch vorbeikommen? Ein paar freie Ressourcen haben wir noch. Meldet euch bei uns!
Staatssekretär Drescher überreicht Förderbescheid
Am 18. April bekamen wir Besuch von Jugend-Staatssekretär Dr. Thomas Drescher. Er überreichte den Förderbescheid für 2018. Wir freuen uns sehr über fast 2,5 Millionen Euro für die Jugendverbandsarbeit. Trotzdem wurde der LJR-Vorstand nicht müde, die aktuellen Finanzforderungen des LJR darzulegen!
Aus den Mitgliedsorganisationen
ijgd Landesverein Brandenburg sucht Büroräume in Potsdam
Für das Brandenburger Team sucht der ijgd Landesverein Büroräume
  • in Potsdam (Babelsberg),
  • mit mindestens 175 m²,  
  • 5-6 Büros, Lagermöglichkeiten und einem Seminarraum,
  • Miete bis ca. 2000,00€ brutto/warm.
 Angebote bitte an foej.brandenburg@ijgd.de | Tel. 0331-20153220.
Der BDKJ LAG Brandenburg lädt herzlich zum FremdGEHEN ein
Was bewegt dich?
Was heißt ankommen?
Wofür stehst du?
Wohin gehen wir?

Um diese Fragen soll es gehen bei FremdGEHEN - der Stadtrallye. Weitere Informationen zur Tour durchs Unbekannte vom 25. bis 27. Mai 2018 findet ihr im Veranstaltungskalender.
Weitere Auskünfte zur Jugend(verbands)arbeit erteilt gern:
Annekatrin Friedrich | Referentin
E-Mail: annekatrin.friedrich@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-34

Zeitwerk

Verlängerung der Bewerbungsfrist für Zeitensprünge 2018/19 bis 31. Mai 2018
In deinem Geschichtsbuch kommt dein Ort nicht vor? Es steht dort nichts über unser Rathaus, die Straßennamen, die Betriebe und Geschäfte und ganz persönliche Schicksale der Menschen?

Finde Antworten - bei Zeitensprünge haben Jugendgruppen aus ganz Brandenburg die Möglichkeit, Geschichte vor Ort zu erforschen. Wir suchen noch junge Forscher_innen für 2018/19.

Nutzt die Chance und nehmt teil an unserem Programm für junge Geschichtsforscher_innen! Alle weiteren Infos findet ihr beim Zeitwerk.
Weitere Auskünfte zur Jugendgeschichtarbeit erteilt gern:
Sandra Brenner | Referentin
E-Mail: sandra.brenner@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-39

Juleica und Ehrenamt

Tipp: Praxisbuch Interkulturelle Jugendarbeit
Wir möchten euch gern auf das Juleica-Praxisbuch Interkulturelle Jugendarbeit der Kolleg_innen aus Niedersachsen aufmerksam machen!
Es soll dazu motivieren, „Jugendarbeit für alle“ zu machen und bietet viele tolle Ansätze, interkulturelles und diversitätsbewusstes Arbeiten auch in eure Juleica-Programme zu integrieren. bestellen
Weitere Auskünfte zu Juleica und Ehrenamt erteilt gern:
Julia Riedel | Referentin
E-Mail: julia.riedel@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-55

Fachstelle Perspektiven

Wir suchen eine Elternzeitvertretung für unsere Fachstelle Perspektiven
Zum 01.08.2018 ist die Stelle der Referentin unserer Fachstelle Perspektiven – Interkulturelle Öffnung von Jugendverbänden und Beratung von Migrant_innenjugendselbstorganisationen mit einer Elternzeitvertretung zu besetzen. Weitere Infos unter Stellenausschreibungen.
#Empower Yourself!
Es geht weiter, vom 15. bis 17. Juni 2018 gibt es wieder eine unserer Beteiligungswerkstätten für junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Weitere Informationen dazu findet ihr im Veranstaltungskalender.
Förderfonds #WirsindBrandenburg - zur Hälfe ausgeschöpft
Der Förderfonds #WirsindBrandenburg für Projekte mit junge(n) Geflüchtete(n) im Land Brandenburg ist bereits zur Hälfte ausgeschöpft! Nutzt die Chance und stellt noch einen Antrag!
weitere Informationen
Förderberechtigt sind nur Mitgliedsorganisationen des Landesjugendring sowie die verbandlichen Jugendbildungsstätten.
Weitere Auskünfte zu den Projekten der Fachstelle Perspektiven erteilt gern:
Sara-Marie Ruthenberg | Projektreferentin Fachstelle Perspektiven
Email: perspektiven@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331-62075-54

Freiwilligendienste

Bitte unterschreiben! Petition zur Erhaltung von FSJ und FÖJ in Brandenburg nach 2020
 Die Freiwilligendienste FSJ und FÖJ werden zu 60-50 Prozent aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert. Die Fördermittel laufen Ende 2020 aus und eine Weiterfinanzierung ist noch unklar. Um den Verantwortlichen die Bedeutung des freiwilligen Engagements im Land Brandenburg nahe zu bringen und die Politik darauf aufmerksam zu machen, haben die Freiwilligen beider Dienste eine Unterschriftenaktion gestartet. Viele unter euch sind/waren selbst Freiwillige oder sind Träger für Freiwilligendienste. Wir bitten euch, die Aktion zu unterstützen. Unterschreibt und verbreitetet unsere Petition! Entweder online

Unterschriften-Aktion zur Erhaltung des Freiwilligen Ökologischen Jahres in Brandenburg
bis 2. Juni 201

Unterschriften-Aktion zur Erhaltung des Freiwilligen Sozialen Jahres in Brandenburg
bis 18. August 2018

Oder druckt unsere Unterschriftenlisten anbei aus und sendet ausgefüllte Listen an Landesjugendring Trägerwerk e.V., Breite Straße 7a, 14467 Potsdam. 
Die Bewerbungsphase für die Freiwilligendienste ab 1. September 2018 läuft!
Du bist zwischen 16 und 26 Jahren alt und möchtest dich engagieren, selbstständiger werden, wertvolle Erfahrungen sammeln und ganz nebenbei deinen Lebenslauf erweitern? Dann haben wir gleich 90 Plätze im Freiwilligen Ökologischen Jahr, im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst anzubieten!  Ab der ersten Aprilwoche findest du auf unserer Homepage die neue Liste mit unseren Einsatzstellen, die sich freuen, dich ab September in ihrem Team zu wissen. Bewerbungen können ab sofort an uns gesendet werden! 
Informationen Bewerbung und Ansprechpartner_innen
Weitere Auskünfte zu den Freiwilligendiensten erteilen unsere Referent_innen.
Die Ansprechpersonen für FSJ, FÖJ und BFD findet ihr auf der Homepage des Trägerwerks.
Tel.: 0331-62075-30

Wettbewerbe & Förderung

Wettbewerbe
Bewerbung bis 31. Mai 2018
Fördermittel beantragen bei „MeinLand – Zeit für Zukunft“ beantragen
Als Programmpartner von Kultur macht stark II vergibt die Türkische Gemeinde in Deutschland Fördermittel im Projekt „MeinLand – Zeit für Zukunft“.  Bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt, wenn Sie von 2018 bis 2020  Schreib-, Foto-, Audio-, Medienwerkstätten und Ausstellungen entwickeln und mit 12 bis 18 jährigen bildungsbenachteiligten Jugendlichen realisieren möchten. weitere Informationen
Bewerbung 15. Juni 2018
Raum für deine Ideen
Junge Menschen können Ideen für einen öffentlichen Raum entwickeln, der Menschen in ihrer Heimat verbindet. Die 20 besten Ideen werden mit professioneller Unterstützung weiterentwickelt. Auf die besten drei wartet ein Preisgeld und die Chance, dass die Idee in die Wirklichkeit umgesetzt wird. weitere Informationen
Bewerbung bis 30. Juni 2018
Deichmann-Förderpreis für Integration 2018
Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Schulen für ein Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro bewerben. Ausgezeichnet werden Initiativen, die mithelfen, schlechte Startchancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen auszugleichen und Betroffenen Unterstützung leisten. weitere Informationen
Bewerbung bis 15. März 2018
Wettbewerbsstart beim Deutschen Multimediapreis mb21
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre können ab sofort wieder ihre multimedialen Arbeiten beim diesjährigen Wettbewerb ins Rennen schicken. Es winken Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro. weitere Informationen
Projektförderung
Bewerbung bis 15. Juni 2018
2. Ausschreibungsrunde des Förderprogramm "Kulturelle Bildung im Land Brandenburg 2018
Ab sofort können Förderanträge für die zweite Ausschreibungsrunde des Förderprogramms "Kulturelle Bildung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes Brandenburg im Jahr 2018" gestellt werden. Das Förderverfahren wird erneut von der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg, und der Plattform Kulturelle Bildung koordiniert. weitere Informationen

Veranstaltungskalender

Für Jugendliche
Zeitraum 12. Mai bis 7. Juli | Potsdam
HEIMAT UND IDENTITÄT – Workshops für Jugendliche
„Heimatkunde“ – unter diesem Titel erzählt das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) in einer digitalen Ausstellung von Menschen, die nachBrandenburg flüchteten. Nun bietet das Haus vier kreative Workshops für Jugendliche an, die sich unter professioneller künstlerischer Anleitung mit den Themen „Heimat“ und „Identität“ beschäftigen. Die Workshops richten sich an geflüchtete und deutsche Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren. weitere Informationen
25.-27. Mai 2018 | Berlin
FremdGEHEN - Stadtrallye durch das Unbekannte!
Seid dabei und erprobt eure Fähigkeiten in Navigation und im Rätsellösen. Trefft spannende Leute und entdeckt den Gang durch die Stadt von einer anderen Perspektive. Abschließend wollen wir gemeinsam grillen und den Abend entspannt ausklingen lassen. weitere Information
15. bis 17. Juni 2018 | Ludwigsfelde
#EMPOWER YOURSELF | Beteiligungswerkstatt für junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung
Du willst wissen, wieso Demokratie so wichtig ist? Dich interessiert, was in deinem Umfeld passiert? Du möchtest daran mitentscheiden?…dann mach mit bei der Beteiligungswerkstatt #EMPOWER YOURSELF für junge Menschen ab 15 Jahren. Die Teilnahme an der Beteiligungswerkstatt ist kostenlos und auch die An- und Abreisekosten werden erstattet.weitere Informationen
16. Juni bis 8. Juli 2018 | Gahlen 
Workcamp „Alte Ziegelei Gahlen“
Die integrative Umweltbildungseinrichtung Interforum e.V. in der Alten Ziegelei in Gahlen ist Begegnungsstätte und Aktionsraum für verschiedenste Zielgruppen. Die Teilnehmer_innen des internationalen Workcamps können sich u.a. an folgenden Teilprojekten beteiligen: ökologischer Anbau von Gemüse und Kräutern in Permakultur, Anlegen von Hochbeeten und Schutzhütten sowie das Anbieten von Ernteprodukten für die Selbstversorgung in den offenen Treffs der Jugendarbeit und den Tafel-Projekten. weitere Informationen
22.-24. Juni 2018 | Pilsen
Deutsch-tschechisches Seminar „Belebung des Stadtraums“
Möchtest du erfahren, wie du selbst dazu beitragen kannst, dass der Stadtraum schöner und lebhafter wird? Dann hast du jetzt die Möglichkeit, am Seminar des Tandem-Projektes ahoj.info teilzunehmen und ein spannendes Wochenende mit Gleichgesinnten aus Deutschland und dem Nachbarland Tschechien zu erleben! weitere Informationen
23. Juni bis 1. Juli | Potsdam
Deutsch-israelischs Theaterprojekt für junge Brandenburger_innen im Alter von 18 – 26 Jahren
Das Theaterprojekt besteht aus zwei Teilen – einer findet in diesem Jahr in Potsdam statt, der andere ist für 2019 in Jerusalem/Israel geplant. Gemeinsam erarbeiten sich die Teilnehmenden verschiedene theatrale Darstellungsmöglichkeiten und Formen. Dabei ist der Themenkomplex Schuld, Sühne, Versöhnung, Wandel als ein Vorschlag zu betrachten. Neben der theatralischen Arbeit wird es jede Menge Zeit der Begegnung, des gegenseitigen Kennenlernens, der gemeinsamen (Neu-)Entdeckung geben. Die gemeinsame Sprache wird Englisch sein. Es wird eine Sprachliche Unterstützung geben. Die zweite Begegnung wird 2019 stattfinden. weitere Informationen
Für Fachkräfte und Multiplikator_innen
17./18. Mai 2018
Wie kommt das Neue in die Jugendarbeit? - Methoden der Organisationsentwicklung und des Changemanagements
Jugendarbeit ist immer dann gut, wenn sie die Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen versteht und wenn sie Angebote entwickelt, die zu den Bedürfnissen, Themen, Wünschen, freien Zeiten, Orten und auch Sorgen der jungen Menschen genau passen.Wie aber überprüfen Träger von Jugendarbeit, ob ihre Strategie noch stimmt, wenn die gesellschaftlichen Bedingungen sich verändern? Wie entwickelt man entsprechende neue gute Angebote? Und wie sorgt man dafür, dass die Struktur und die Prozesse der Organisation diese Weiterentwicklung ermöglichen? Organisationsentwicklung und Changemanagement bieten hier Ansätze und Methoden. weitere Informationen
24. Mai 2018
Praxisfachtag für die Jugendarbeit  "Alles was (Medien) recht ist"
Der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg lädt am zu seinem 7. medienpädagogischen JIMopen-Praxisfachtag für die Jugendarbeit ein. Der Name JIM steht für das medienpädagogische Netzwerk von aktuell 17 Jugendfreizeiteinrichtungen, den sogenannten Jugendinformations- und Medienzentren. Das diesjährige Thema „Alles was (Medien) recht ist“ berührt sowohl aktuelle medienrechtliche Fragen wie beispielsweise nach dem Jugendmedienschutz, Datenschutz und Urheberrecht in der Jugendarbeit, aber auch gesellschaftspolitische Entwicklungen, die mit der Digitalisierung einhergehen. weitere Informationen
11. und 12. Juni2018 | Dresden
Deutscher Präventionstag 2018 in Dresden: Gewalt und Radikalität als Schwerpunktthema
110 Vorträge, 44 Projektspots, rund 150 Infostände und über 3.000 erwartete Gäste – das sind die Eckdaten des Deutschen Präventionstages in Dresden. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr lautet „Gewalt und Radikalität – Aktuelle Herausforderungen für die Prävention". weitere Informationen
28.-29. Juni 2018
Möglichkeiten und Notwendigkeiten Mädchen*arbeit in Zeiten von Populismus
In Zeiten des Erstarkens von Rechtspopulismus sind Angebote feministischer Mädchen*arbeit vor besondere Herausforderungen und Widersprüche gestellt. Im Seminar soll kritisch reflektiert werden, wie und in welcher Form feministische Themen sowie Körper und Realitäten von Mädchen* und Frauen* in rechtspopulistischen und antifeministischen Diskursen diffamiert und instrumentalisiert werden. weitere Informationen

Stellenausschreibungen

Mach dein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Falken!
SJ – Die Falken haben zwei Freiwilligenstellen anzubieten:
FSJ im Landesbüro der Falken in Potsdam, Bewerbung bis 31. Mai 2018
FSJ im selbstorganisierten Jugendclub Pavillon Rheinsberg, Bewerbung bis 30. Juni 2018
weitere Informationen
Der Stadtjugendring Potsdam sucht ein*n Freiwillige*n ab dem 1. September 2018
Wer möchte bei uns ein FSJ machen? Die Aufgaben sind vielseitig – vom Hüpfburgaufbau über Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Durchführung eigener Projekte. Natürlich sind auch eigene Ideen willkommen. Kennt jemand jemanden, der*die jemanden kennt? Dann gern melden unter sjr@madstop.de.
Bewerbung bis 15. Juni 2018
Referent_in Fachstelle Perspektiven – Interkulturelle Öffnung von Jugendverbänden und Beratung von Migrant_innenjugendselbstorganisationen
Der Landesjugendring Brandenburg e.V. sucht möglichst zum 01.08.2018 eine_n Referent_in (in Elternzeitvertretung) für die Fachstelle Perspektiven – Interkulturelle Öffnung von Jugendverbänden und Beratung von Migrant_innenjugendselbstorganisationen. Der wöchentliche Stundenumfang beträgt 30 Stunden. Die Stelle ist als Mutterschutz/Elternzeitvertretung zunächst befristet bis zum 31.12.2018. Vorbehaltlich der Förderzusage erfolgt eine Verlängerung bis (voraussichtlich) zum 30.09.2019. Stellenausschreibung
Bewerbung ab sofort
Referent_in Interreligiöser Dialog
Im Rahmen des Projektes „JETZT erst recht! – Religiöse Jugendverbände gestalten Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft“ in Kooperation mit der aej Hannover und dem BMFSFJ sucht der CVJM Brandenburg an der Havel e.V. ab sofort wir eine_n engagierte_n und weltoffene_n Mitarbeiter_in, die uns in Teilzeit bei dieser Aufgabe unterstützen möchte. Beschäftigungsumfang: 25% (durchschnittlich 10 Stunden/Woche), Befristung: bis 31.12.2020. Stellenausschreibung

Tipps, Tools & Wissen

Exemplarische Auswertung der amtlichen Statistik: Internationaler Jugendaustausch in Zahlen
Die amtliche Statistik entdeckt das Arbeitsfeld der Internationalen Jugendarbeit und macht dieses mit Zahlen sichtbar. Erstmals legt die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat) für 2015 im Rahmen der neu konzipierten Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit (kurz: Kinder- und Jugendarbeitsstatistik) auch eine umfangreiche Auswertung zur Internationalen Jugendarbeit vor. weitere Information
Onlinemagazin Freiräume
Der Begriff „Freiräume“ ist derzeit einer der zentralen jugendpolitischen Begriffe. In der neuesten Ausgabe des Onlinemagazins der Koordinierungstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ wird der Begriff in seiner Vielfalt zugänglich gemacht und mit Beispielen aus der Praxis illustriert. Ergänzt wird das Onlinemagazin zudem um die neuesten Entwicklungen in den Handlungsfeldern der Jugendstrategie.weitere Informationen
Infoblatt und Selbsttest zur DS-GVO
Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat vor dem Hintergrund des Inkrafttretens der neuen Europäischen DS-GVO ein Informationsblatt für Vereine sowie einen Online-Selbsttest entwickelt. Achtung: ggf. gelten die Arbeitshilfen zusätzlich auf Basis Bayerischer Richtlinien und Normen entstanden und sind deshalb nicht zwingend auf Vereine aus anderen Bundesländern anwendbar! Infoblatt für Vereine und Online-Selbsttest

Impressum
Landesjugendring Brandenburg e.V.
Breite Straße 7a | 14467 Potsdam
V. i. S. d. P.: Melanie Ebell
Redaktion: Annekatrin Friedrich
E-Mail: newsletter@ljr-brandenburg.de
Tel.: 0331 620 75 34

Die Einsendung von Newsletterbeiträgen kann per E-Mail bis zum 28. des jeweiligen Vormonats vorgenommen werden.

Weitere Informationen zum Landesjugendring Brandenburg e.V. unter www.ljr-brandenburg.de oder bei Facebook.
Wenn Sie den LJR-Newsletter (an: marina.teichert@ljr-brandenburg.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier kostenlos abbestellen.